Counter Besucherzähler

 

Hier werden Publikationen von Zeitzeugenberichten aufgeführt. Die Bücher sind teilweise rezensiert und können über den Buchhandel oder den jeweiligen Verlag bezogen werden.

Haben auch Sie Ihre DDR-Erinnerungen als Buch veröffentlicht? Gegen Einsendung eines Exemplares - und nach Prüfung durch den Webmaster - wird Ihre Publikation vielleicht schon bald hier gelistet.

Achtung: Ein Anspruch auf Nennung Ihres Buches besteht nicht!

Bitte deklarieren Sie Ihre Sendung als “Briefsendung”, da die Post keine Päckchen an Postfächer zustellt.

STICHWORT “DDR”
POSTFACH 77 03 53
13003 BERLIN

Wilms, Eberhard: DDR, Diederichs Verlag, München 2005.

Eberhard Wilms: DDRISBN 3-7205-2583-X

Das Buch ist derzeit nicht im Handel erhältlich, kann aber gebraucht u.a. über Amazon erworben werden.

Das Taschenbuch umfasst 96 Seiten und verschafft dem Leser in leicht verständlicher Sprache einen kompakten Einstieg in die Geschichte der DDR.
Es gliedert sich in folgende Kapitel:

  • Die SBZ: Weichenstellungen für eine sozialistische DDR
  • Vierzig Jahre DDR
  • Von der “Wende” zur Wiedervereinigung
  • Zweimal Alltagsgeschichte der DDR
  • Ostdeutsche und Westdeutsche - ein Volk?

Das Taschenbuch wird durch Anmerkungen (Endnoten), ein Literaturtipps, einem Abkürzungsverzeichnung, einer Grafik zum politischen System der DDR, einer Zeittafel und einem Register abgerundet.

 

 

Wilms, Eberhard: Gelebte Geschichte - Eine Jugend in Deutschland 1940-1961. Königsberg - Dresden - München, Books on Demand, Stuttgart 2011.

Eberhard Wilms: Gelebte GeschichteISBN 978-3--8391-5229-4

Das Buch umfassst 204 Seiten und ist via Books on Demand erschienen. Es kann u.a. über Amazon zum Preis von 12,90 Euro bestellt werden.

Der Autor schildert in dem Taschenbuch seine Jugend. Er stammt aus Ostpreußen, wächst in der DDR auf und flieht schließlich in die Bundesrepublik Deutschland...

Das Buch bietet einen individuellen Blick in gelebte Zeitgeschichte. Am Ende des Buches finden sich eine kurze Zeittafel und ein Verweis auf weitere Publikationen des Autors.

 

 

 

 

Möller, Albrecht: Frischer Fisch. Im Netz der Stasi, Rinck Verlag, Rostock 2010.

Albrecht Möller: Frischer FischDas Buch scheint derzeit nicht im Buchhandel erhältlich zu sein. Die ehemalige Webpräsenz des Rinck Verlags ist zudem nicht mehr aufrufbar. www.ddr-zeitzeugen.de hat das Buch jedoch über folgenden Link ausfindig gemacht:  http://www.buchhandlung89.de/Frischer-Fisch-Im-Netz-der-Stasi-Albrecht-Moeller* (Stand 02/2015)

 

ISBN 978-3-9811262-4-2
Preis: 12,00

Das autobiographische Buch erzählt die Geschichte einer jungen Familie, die im Jahr 1973 aus der DDR flüchten will. Die Flucht scheitert allerdings, und die Eltern werden inhaftiert...

 

 

 

 

Naumann, M. E.: “... wenn möglich, bitte wenden ...”€, Biografie Miriam - ein zerrissenes Leben - 1949 bis 1989, BoD 2007.

Naumann klein

Detailreiche Beschreibung eines Lebensweges in der DDR, von der Geburt bis ins Erwachsenenalter mit einem rückblickenden Interview aus dem Jahr 2007 im Nachwort.

ISBN: 978-3-8334-8748-4
Preis: 16,80 Euro

 

 

 

 

 

 

Kai von Westerman wird Ende der 1980er Jahre in die DDR geschickt, um Filmaufnahmen zu machen - genau zu der Zeit, als es zur Wende kommt!

Kai von Westerman: Letzte Bilder von der MauerSein Buch dokumentiert seine Erlebnisse und zeichnet in knapper, schnörkelloser Sprache “letzte Bilder von der Mauer€”.

Das Buch ist im Zeitgut Verlag* erschienen.
ISBN: 978-3-86614-170-4
Preis: 12,90 Euro

 

Empfehlenswert!

 

 

 

 

 

Immer auf der Hut. Ost-Schüler in Westberlin - Als die Mauer dazwischen kam, Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 1961 der Bertha-von Suttner-Schule in Berlin-Reinickendorf, Verlag Schleichers Buchhandlung, Berlin 2011.

ISBN: 978-3-9809089-4-9
www.Schleichersbuch.de*

Immer auf der Hut

Ehemalige Schüler der Bertha-von-Suttner-Oberschule (BvS) in Berlin Reinickendorf erinnern sich an den 13. August 1961 - den Bau der Berliner Mauer - und seine weitreichenden Folgen. 17 ganz persönliche, berührende Berichte lassen ein Stück deutsch-deutsche Geschichte lebendig werden. 
Die Erzählungen werden von Schwarzweiss-Fotos aus den Familienalben ergänzt.

Dem Buch ist außerdem eine CD mit dem Film “Hauptsache rüber - Durch den Kanal in den Westen” beigefügt.

Empfehlenswert!

 

 

 

 

 

 

Nevoigt, Marion: Reise ins Ungewisse. Meine Sicht der Dinge, Pebo-Verlag*, Fockbek 2010.
ISBN: 978-3-939257-07-3
Preis: 11,50 Euro

Marion Nevoigt: Reise ins Ungewisse

 

“Wie gerät eine sehr junge, politisch völlig ahnungslose Hamburgerin in die kriminell angehauchte Welt der kommerziellen Fluchthilfe? ... Stasi oder Staatsschutz - wer war schlimmer? ... Und erst jetzt, 20 Jahre nach dem Fall der Mauer, habe ich erfahren, worum es wirklich ging... Meine eigene Mauer beginnt erst heute zu fallen.”

 

 

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ankündigung Berliner Woche 111123IN EIGENER SACHE:

Rückblick: Buchlesung

Am 24.11.2011 fand eine Buchlesung mit der Autorin Marion Nevoigt statt. Sie wurde unter anderem in der Berliner Woche und auf www.berlinonline.de* angekündigt und stieß bei den Gästen auf gute Resonanz.

Da über Fluchthilfe während der deutschen Teilung bislang wenig in der Öffentlichkeit bekannt ist, entschloss ich mich zu einer kurzen Einführung in die Thematik. Anschließend las die Autorin aus ihrem Buch Reise ins Ungewisse. Meine Sicht der Dinge€ vor. Danach war Gelegenheit für Fragen.

Die gebürtige Hamburgerin geriet in den 1970er Jahren durch ihren damaligen Verlobten in die Fluchthelfer-Szene und wurde von der Staatssicherheit der DDR überwacht. Nach der Einsicht in ihre Stasi-Unterlagen beschloss sie, ihre Erinnerungen in einem Buch festzuhalten.

Die Autorin schilderte, wie sie mit Fluchthelfern in Kontakt kam, beschrieb detailliert die Fluchtvorbereitungen und die Auseinandersetzung mit ihrer Vergangenheit.
Die fast zweistündige Veranstaltung spannte auf diese Weise einen Bogen vom Kalten Krieg bis in die Gegenwart.

Ich bedanke mich bei Frau Nevoigt, dass sie zu der Lesung bereit war und wünsche ihrem Buch viele interessierte Leser, für das ich abschließend noch die Werbetrommeln rühren möchte:

Das Buch ist mittlerweile in einem neuen Verlag unter dem Titel “Meine Sicht der Dinge” erschienen und ist außerdem als eBook erhältlich.

Informationen zur Autorin und ihrem Buch finden Sie hier: http://buchmeinesichtderdinge.myblog.de/*

Dana Schieck
Webmaster

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

 

Huffmann, Johann-Friedrich (Hg.): Das Jahr, in dem die Mauer fiel. 20 Jahre Mauerfall - Zeitzeugen erinnern sich, Frieling-Verlag*, Berlin 2009.
ISBN: 978-3-8280-2750-3
Preis: 10,00 Euro

Huffmann - Das Jahr, in dem die Mauer fiel

 

Das Buch enthält die bedeutendsten Beiträge des vom Verleger des Frieling-Verlages, Dr. Johann-Friedrich Huffmann, initiierten Zeitzeugenpreises Berlin-Brandenburg€ 2009. Der alljährliche Wettbewerb hat zum Ziel, die Erinnerung an die DDR wach zu halten und Zeitzeugen ein Forum zu bieten. Unterstützt wurde der Wettbewerb von mehreren Berliner Museen.

 

 

 

 

Huffmann, Johann-Friedrich (Hg.): Glückssuche im Schatten der Mauer. Die 60er Jahre in Berlin und Brandenburg, Frieling-Verlag, Berlin 2008.
ISBN: 978-3-8280-2639-1
Preis: 10,00 Euro

Huffmann: Glückssuche im Schatten der Mauer

 

In diesem Buch sind die wichtigsten Beiträge des “Zeitzeugenpreises Berlin-Brandenburg” des Jahres 2007/8 enthalten.

 

 

 

 

 

Schlemmer, Wilhelm: Lebensraum zwischen Barrikaden. Alltagsszenen aus einem Pfarrhaus in der DDR, Frieling-Verlag, 2. Aufl., Berlin 2009.
ISBN: 978-3-8280-2625-4
Pries: 8,90 Euro

Wilhelm Schlemmer: Lebensraum zwischen Barrikaden

 

Der Verfasser war zu DDR-Zeiten u.a. Gemeindepfarrer und leitete in der Wendezeit den Runden Tisch als Superintendent in Freiberg (Sachsen). Mit seinen Erinnerungen möchte er dem Vergessen an das diktatorische System in der DDR entgegenwirken und zu einer differenzierten Aufarbeitung der jüngsten Geschichte, nicht zuletzt als Hilfe bei der Bewältigung unseres heutigen Alltags, beitragen.

 

 

 

 

Moericke, Helga/ Hambürger, Margarete: Gleich und Verschieden. Lebensentwürfe aus Ost und West 1990 und die Realität 2000, Frieling-Verlag, Berlin 2001.
ISBN: 978-3-8280-1379-7
Preis: 11,40 Euro

Moericke/ Hambürger: Gleich und verschieden

 

 

Das Buch enthält Erinnerungen und Gedanken von 17 Frauen und Männern aus Ost und West, die mit der Pädagogin Helga Moefricke in den Jahren 1990 und 2000 über Ihre Lebensvorstellungen und deren Realisierung sprachen.

 

 

 

 

Wätzig, Paul: So entstand die Mauer in den Köpfen. Die Erziehung zum Sozialismus in der DDR oder Warum viele Ostdeutsche die PDS wählten, Frieling-Verlag Berlin.
ISBN: 978-3-8280-1776-4
Preis: 8,80 Euro

Pertus, Gabi: Mütter - alleinstehend in der DDR. 24 Protokolle, BS-Verlag*, Rostock 2010.
ISBN: 978-3-86785-124-4
Preis: 12,00 Euro

Das Buch enthält 24 Protokolle von Frauen im Alter von 43 und 94 Jahren, die über ihren Alltag als Mutter in der ehemaligen DDR berichten. Die Protokolle spiegeln die Situation der alleinstehenden Mütter quer durch alle sozialen Schichten. Die Frauen , die sich ausschließlich per Vornamen vorstellen, berichten dabei nicht nur von den Schwierigkeiten in der Kindererziehung sondern geben ebenso Einblick in ihr Berufsleben und ihre politische Einstellung. Das Buch ist somit mehr als eine Sammlung von Erfahrungen alleinstehender Mütter. Es bietet auf kurzweilige und authentische Art einen Einblick in die Lebenswelt von Frauen und ganz allgemein den Alltag in der DDR.

Weschenfelder, Anke: Erinnerungslücken. Wildwuchs im Osten, Schardt Verlag*, Oldenburg 2010.
ISBN: 978-3-89841-492-0
Preis: 12,80 Euro

Welten, Clara: Auf der Suche nach Leben. Eine politische Autobiographie, agenda-Verlag, Münster 2009.
ISBN: 978-3-89688-365-0
Preis: 24,00 Euro

U.a. zu beziehen über: www.agenda.de *

Frau Weltens Familie wurde 1983 aus der DDR von der Bundesrepublik Deutschland freigekauft. Die Autorin war damals gerade 16 Jahre alt. Für sie und ihre Familie bedeutete die Entlassung in die Bundesrepublik Deutschland einen Neuanfang in Freiheit.
Obwohl noch ein Teenager, machte Frau Welten bereits erste Erfahrungen mit dem diktatorischen System der DDR. Ihre Weigerung, sich dem System unterzuordnen, hätte für sie beinahe nicht nur die Verwehrung des Abiturs und eines möglichen Studiums bedeutet, sondern auch die Einweisung in ein Jugendgefängnis zur Folge gehabt. 
Zwanzig Jahre später erinnert sie sich noch immer an die Zeit in der DDR. Sie schrieb ihre Erlebnisse und Eindrücke, die sich auf persönliche Aufzeichnungen und ihre Stasi-Akte stützen, nieder. 
In ihrem Buch setzt sie sich vor allem mit ihrer Kindheit in der DDR auseinander und macht die Ängste und Nöte einer Jugendlichen begreiflich, die sich nicht anpassen wollte. Clara Welten versteht ihr Buch als ein Stück Erinnerung, das zur Aufarbeitung des Vergangenen beitragen soll.

Otto, Claus: Gefreiter Nase. Ein humorvoller Rückblick auf 18 Monate in der Nationalen Volksarmee, Haag und Herchen, Frankfurt am Main 2006.
ISBN: 3-89846-406-7
Preis: 14 Euro

U.a. zu beziehen über: www.haagundherchen.de*

 

Katona, Marianna S.: Nicht bedient, sondern abgefertigt. Geschichten um die Berliner Mauer, Aus dem Englischen übertragen von Catarina Kennedy-Bannier. Mit Illustrationen von Tamara Fodor, Haag und Herchen, Frankfurt am Main 1999.
ISBN: 3-86137-835-3
Einheitssachtitel: Tales from the Berlin wall <dt.> 
Titel der englischen Originalausgabe: Tales from the Berlin Wall. Recollections of Frequent Crossings. Minerva Press, London 1997.

U.a. zu beziehen über: www.haagundherchen.de*

 

Jürgensen, Uwe Jens/ Jürgensen, Elke Margarita/ Ebers Volkers: Erst verraten - dann verkauft. Im Netz der Stasi, Haag + Herchen Verlag GmbH, Frankfurt am Main 2008. (Ereignisbericht)

ISBN: 978-3-89846-524-3
Preis: 28,00
auch zu bestellen über: 
www.haagundherchen.de*

 

Münch, Peter: Lager X, Triga\Verlag, Gelnhausen 2004. (Roman)
ISBN: 3-89774-371-X
Preis: 14,90
auch zu bestellen über: 
www.trigaverlag.de*

Der Autor Peter Münch wurde 1940 in Erfurt geboren und wuchs in der DDR auf. Anfangs Anhänger der DDR-Politik, wandelte er sich zum Gegner des diktatorischen Systems und war fast fünf Jahre im Stasilager X interniert. Im Jahr 1969 von der Bundesrepublik Deutschland freigekauft, zog er nach Baden-Württemberg und lebt heute in der Nähe von Stuttgart. Sein Roman ist stark autobiographisch geprägt.
Zum Inhalt: “Wie konnte Thomas Warnberg vom linientreuen SED-Mitglied, das sich idealistisch für den kommunistischen Staat einsetzt, zum überzeugten Kritiker werden, der gegen das System kämpft - und eingesperrt wird. Ein schwieriger und bewegender, ein mutiger Weg voller Spannung, den Thomas Warnberg für seine Überzeugung geht. Eindrucksvoll schildert der Autor diese Entwicklung, die persönlichen und geschichtlichen Hintergründe. Eine Geschichtsstunde der besonderen Art - ein fesselnder Roman, der unter die Haut geht.”

 

Weidner, Tim, Der verliebte Koch, August von Goethe Literaturverlag, Frankfurt a.M. 2008. (Roman)
ISBN: 978-3-8372-0060-7
ISBN: 978-184698-519-5

Der Autor dieses nicht immer jugendfreien Buches erzählt die Geschichte vom “moralischen Verfall Jugendlicher in einem Dorf der DDR. Die Geschichte einer Generation, die hinter Gittern aufwächst und geprägt ist durch innere Rebellion, Wut und Resignation. Ein Roman über Lieben und Leiden, Freundschaft und Misstrauen, mit lebenspraller Handlung in der Zeit des Klassischwerdens der Rockmusik, in einer durch Beat und Rock geprägten Ära. ...” Oder etwas genauer formuliert: “Es ist die Geschichte eines ziemlich schrägen Rolling-Stones-Fans, der in der DDR auf Grund seiner fanatischen Neigung zur damals aktuellen internationalen Rockszene in die Fänge der herrschenden ‘Obrigkeit’ gerät und naiv in eine von der Stasi gestellte Falle läuft. Aus Angst vor massiv angedrohten Repressalien lässt er sich missbrauchen, wird zum Spitzel und zerbricht an seinen Skrupeln.”
(Tim Weidner)

 

Sindram, Otto, Gesang der Lerchen. Von Menschen und Mauern und über die Liebe, MariPosa Verlag, Berlin 2006. (Roman)
Preis: 29,90 EUR
IISBN: 13:978-3-927708-40-2
ISBN: 10:-3-927708-40-2
auch zu bestellen über: 
www.mariposa-verlag.de*

“Das Leben hat es schwer in einer Welt voller Mauern - und die Liebe allemal. Mächtige Ideologien bestimmen den Zeitgeist. Mauern, ob real oder in den Köpfen, trennen Menschen, Länder und Kontinente. Und plötzlich ändern sich die Zeiten. Mauern fallen, die Menschen schauen sich in die Augen und versuchen ein Leben mit aufrechtem Gang. ...”

Das 640 Seiten starke, teilweise autobiographische Buch erschien im Jahr 2006 im MariPosa Verlag in Berlin und ist für 29,90 EUR erhältlich. Ein zusätzlicher Kaufanreiz für Bücherfreunde wird wohl auch der Hardcover-Einband, das hochwertige Papier, die Fadenheftung und das Lesebändchen sein...
Doch worum geht es? Der Autor erzählt die Geschichte von zwei jungen Menschen, die sich während des Studiums in Ost -Berlin kennen- und liebenlernen. Ihr Glück wird jedoch von den politischen Verhältnissen überschattet. Während Er schließlich in den Westen flüchten kann und sich eine neue Existenz aufbaut, bleibt Sie im Osten und erwartet das gemeinsame Kind. 
Wie sich beide Lebenswege entwickeln? An dieser Stelle sei nicht zuviel verraten! Greifen Sie zum Buch und tauchen Sie ein in einen bewegenden Teil deutscher Nachkriegsgeschichte.

 

Ratsgud, Eva-Marie, Wer hätte das gedacht, Gabriele Schäfer Verlag, Herne 2008.

“Melanie und Paul leben ausgeglichen mit ihren Kindern in Erfurt. Doch dann entstehen Zeiten der Unruhe und revolutionären Gedanken im Land. Die politischen und wirtschaftlichen Missstände, die sie zuvor verdrängt haben, stehen nun glasklar vor ihren Augen. Sie stellen die Ausreise und werden von ihrer Familie verstoßen. Flüchten nach Gießen und ordnen ihr Leben neu . Schleichend legen sie das Fundament einer Mauer zwischen sich, die keine Spalte für Hoffnung hat. Melanies Ehe ist tot...”

 

Amende, Detlef, Sei wie ein Baum - so wurzelfest und stark, Gabriele Schäfer Verlag, Herne 2007.

Detlef Amende wuchs in der DDR auf, war zunächst hoffnungsvoller Student der Physik und geriet schließlich mit dem System in Konflikt. Mutig und mit dem Willen, sich nicht “verbiegen”€ zu lassen, ertrug er die Repressalien der Staatssicherheit. Amende beschreibt jedoch nicht nur seine DDR-Erlebnisse, sondern auch die Wendezeit.
Amendes Biographie gestattet nicht nur sehr persönliche Einblicke in sein Leben, sondern vermag auch durch eine sympathischen Schreibstil zu überzeugen.
Ein Buch, das Sie nicht eher aus der Hand legen, bis Sie die letzte Seite gelesen haben. Sehr zu empfehlen!

 

Polaszczyk, Manuela, DDR - Ein schwerer Weg, Gabriele Schäfer Verlag, Herne 2007.

Ein erschütternder Bericht über einen gescheiterten Fluchtversuch, die menschenverachtenden Verhör- und Haftmethoden der DDR-Diktatur sowie ihre bis in die Gegenwart reichenden körperlichen und seelischen Auswirkungen auf die Erzählerin. Ein Buch, für das Sie sich Zeit nehmen sollten...

 

Tannhoff, Peter, Sprutz. In den Fängen der NVA, Ludwig-Verlag, Kiel 2003.

 

Tannhoff, Peter, Geflüchtet. Zu zweit in den Westen, Ludwig-Verlag, Kiel 2006.

Ein bewegendes Buch, das nicht nur die Flucht in allen Details schildert, sondern auch Einblick in die seelischen Konflikte des Erzählers und seiner damaligen Freundin gewährt, deren Wege sich nach dem gemeinsamen glücklichen Neuanfang im Westen schließlich trennen. Lesenswert!

 

Zimmermann, Horst, Dienstreise zum Klassenfeind, Verlag Neue Literatur, Jena/ Plauen/ Quedlinburg 2005.

 

Burow, Thomas, Abenteuer Erdgastrasse, Teil 1: Südwest-Ukraine, Semikolon-Verlag, Berlin 2004.

Ausführliche Schilderung des beschwerlichen, aber auch teilweise abenteuerlichen und amüsanten Alltags an der Trasse. (Teil 2 ist im Jahr 2005 erschienen.)

Seit 15.5.2006 ist der Film ”NVA - DER FILM”€ von Leander Haußmann auch auf DVD im Handel erhältlich.

Die DVD erscheint in zwei Versionen:

in der ”normalen”€ Version mit einer DVD 
in einer limitierten Auflage in einer Metallbox
(enthält zwei DVDs, d.h. Film plus Bonusmaterial)

Im Booklet der limitierten Sonderauflage ist u.a. ein Text von Richard Hebstreits NVA-Erlebnissen abgedruckt: “Alltag in der NVA”€ (gekürzt). DDR-ZEITZEUGEN.DE freut sich, dazu beigetragen zu haben.

Richard Hebstreits vollständige Erinnerungen können Sie in unserer Rubrik “NVA” nachlesen.

 

[Willkommen!] [Impressum] [Datenschutz] [Intention] [Beiträge] [FAQ] [Bücher] [ALLTAG] [ARBEIT] [AUSREISE] [FLUCHT] [VITEN] [JUGENDWEIHE] [NVA] [DDR-REISEN] [SCHULZEIT] [STASI] [TRASSE] [URLAUB] [WENDE]